2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!

Natur pur!


Zaberfeld mit seinen Ortsteilen Michelbach, Leonbronn und Ochsenburg liegt idyllisch unterhalb der Zaber-Quelle im Südwesten des Landkreises Heilbronn zwischen Stromberg und Heuchelberg. Geprägt ist die Gemeinde Zaberfeld mit ca. 3900 Einwohnern durch die traumhafte Landschaft und ist ideal zum Erholen.

Die Gesamtfläche der Gemeinde, 2218 ha, liegt im Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Fast die Hälfte ist Landschaftsschutzgebiet, 46 ha sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Bekannt ist Zaberfeld durch seine Seen, vor allem durch die Ehmetsklinge. Sie wurde 1969 erbaut und 2000/2001 für über 10 Mio. DM erweitert. Im Sommer ist die Ehmetsklinge, die als Hochwasserschutz für das Zabergäu dient, ein beliebter Badesee und lädt zum Tretboot fahren, schwimmen und sonnenbaden ein. Für Kinder ist die Flachwasserzone ein toller Platz zum Toben und Plantschen.

Außerhalb der Badesaison lockt der See mit dem rund sechs Kilometer langen Seenrundweg Ehmetsklinge - Katzenbachsee vor allem Wanderer an. Zudem laden ein interessanter Wald- und Baumlehrpfad sowie ein informativer Weinlehrpfad zum Spaziergang in diesem Naturparadies ein. Im Jahr 2013 wurde ebenfalls ein Rollstuhlwanderweg um die Ehmetsklinge eingeweiht sowie behinderten Parkplätze am Hotel Seegasthof ausgewiesen.
Angler fangen hier Hechte, Zander und Barsche sowie Regenbogenforellen, Karpfen, Schleien, Brassen, Welse und Aale.

Ein weiterer See ist der Michelbachsee, unterhalb des Spitzenbergs. Dieser dient als Naturschutzgebiet der Erhaltung unserer Tier- und Pflanzenwelt.

Der Katzenbachsee, zwischen den beiden Gemeinden Zaberfeld und Pfaffenhofen liegend, wird genau wie der Badesee Ehmetsklinge in den Sommermonaten rege genutzt.

Viele Attraktionen beleben die Gemeinde und werden den Bürgerinnen und Bürgern sowie zahlreichen Touristen angeboten. Wir möchten Ihnen in dieser Rubrik einen kleinen Einblick über unsere Angebote und Attraktionen geben.