2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!

Melde- und Passwesen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

Meldepflicht
Meldeauskunft
Ausweise und Pässe
Personalausweis
Reisepass
Aufenthaltsbescheinigung
Führungszeugnis

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich an Frau Lorch, Frau Müller, Frau Schuhmacher und Frau Tesching wenden.

Meldepflicht

Für alle Menschen, die in Deutschland wohnen, gilt eine Meldepflicht. Personen, die eine Wohnung neu beziehen, müssen sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug bei der Gemeindeverwaltung anmelden. Auch Umzüge innerhalb der Gemeinde müssen gemeldet werden. Eine Rückmeldung an die letzte Wohngemeinde erfolgt automatisch.

Ab 01.11.2015 ist bei der Anmeldung eine Bescheinigung des Wohnungsgebers über den Bezug der Wohnung vorzulegen.

Nach dem Umzug sollten Sie alle wichtigen Stellen über Ihre neue Adresse informieren. Damit Sie davon keine vergessen, haben wir die INFO für Neubürger zusammengestellt.

Abmeldungen auf dem Rathaus sind nur noch bei einem Wegzug ins Ausland notwendig. Außerdem bei Personen, die mehrere Wohnungen angemeldet haben und davon eine abgemeldet werden soll.

Meldeauskunft

Behörden, Unternehmen und Privatpersonen können Auskünfte aus dem Einwohnermeldewesen erfragen. Auskünfte können online über das Rechenzentrum eingeholt werden oder mit einer schriftlichen Anfrage an das Rathaus gerichtet werden. Die Melderegisterauskünfte über das Rechenzentrum werden nur im Rahmen der rechtlichen Zulässigkeit an Behörden, öffentliche- und nicht öffentliche Stellen erteilt. Die Angaben umfassen Familien-, Vornamen und Anschriften.

Zu bestimmten Zwecken wie z.B. die Ermittlung von Jubilaren, Wählergruppen oder Anfragen von Adressbuchverlagen dürfen auch Sammelauskünfte erteilt werden. Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihre Daten zu diesen gewissen Zwecken weiteregegeben werden, können Sie hiergegen widersprechen. Benutzen Sie dafür bitte den Antrag auf Sperrvermerk oder melden Sie sich im Rahtaus in Zimmer 4. Ein Widerspruch gegen die Weitergabe der persönlichen Daten wirkt dauerhaft.

Ausweise und Pässe

Deutsche ab dem Alter von 16 Jahren müssen sich mit einem Ausweis ausweisen können. Dazu ist ein Personalausweis oder Reisepass bei der Gemeindeverwaltung zu beantragen.

Bei Reisen ins Ausland sollten Sie immer Ausweisdokumente mit sich führen. In vielen Ländern ist der Personalausweis nicht ausreichend und es wird ein Reisepass verlangt. Bevor Sie eine Reise antreten, sollten Sie sich daher über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Staates informieren. Auf den Seiten des Auswärtigen Amts erfahren Sie welche Ausweisdokumente zur Einreise in die einzelnen Länder benötigt werden und ob Sicherheitswarnungen bestehen.

Personalausweis

Ein Personalausweis kann nur persönlich beantragt werden. Bei Kindern unter 16 Jahren muss bei der Beantragung zusätzlich ein gesetzlicher Vertreter anwesend sein.

Für die Beantragung eines Personalausweises benötigen Sie
- ein aktuelles biometrisches Passbild (35 x 45 mm, ohne Rand),
- den alten Personalausweis (wenn vorhanden),
- Geburtsurkunde oder Eheurkunde,
- bei Kindern unter 16 Jahren: eine Vollmacht des nicht anwesenden sorgeberechtigten Elternteils bzw. eine Bescheinigung des Jugendamts über das alleinige Sorgerecht.

Von der Beantragung bis zur Abholung auf der Gemeindeverwaltung dauert die Fertigstellung des Ausweises ca. 2 - 3 Wochen.

Alter  Kosten Gültigkeit
unter 24 Jahre 22,80 €  6 Jahre
über 24 Jahre  28,80 €  10 Jahre

Bei den neuen Personalausweisen kann eine Online-Ausweisfunktion aktiv geschaltet werden. Damit können Sie sich im Internet eindeutig ausweisen. Mehr Informationen zum neuen Personalausweis und der Online-Ausweisfunktion erhalten Sie unter www.personalausweisportal.de und www.ausweisapp.bund.de

Reisepass

Ein Reisepass kann nur persönlich beantragt werden. Bei Kindern unter 18 Jahren muss bei der Beantragung zusätzlich ein gesetzlicher Vertreter anwesend sein, der seinen eigenen Personalausweis oder Reisepass vorlegen kann.

Für die Beantragung eines Reisepasses benötigen Sie
- ein aktuelles biometrisches Passbild (3,5 x 4,5 cm ohne Rand),
- den alten Reisepass (wenn vorhanden) oder Ihren Personalausweis,
- Geburtsurkunde oder Eheurkunde,
- bei Kindern unter 16 Jahren: eine Vollmacht des nicht anwesenden sorgeberechtigten Elternteils und eine Kopie seines Personalausweises bzw. eine Bescheinigung des Jugendamts über das alleinige Sorgerecht.

Der Reisepass kann in der Regel nach ca. 3 Wochen bei der Gemeindeverwaltung abgeholt werden, ein Express-Reisepass bereits nach 3 Tagen.

Alter  Kosten Gültigkeit
unter 24 Jahre  37,50 €  6 Jahre
über 24 Jahre  60,00 €  10 Jahre

Für Kinder die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kann auch ein Kinderreisepass ausgestelt werden.

Alter  Kosten Gültigkeit
unter 12 Jahre  13,00 € 6 Jahre
maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres

Zusätzlich können folgende Leistungen in Anspruch genommen werden. Die Gebühr erhöht sich dadurch entsprechend der angebenen Kosten.

zusätzliche Leistung  Kosten
Reisepass mit 48 Seiten  22,00 €
Express-Reisepass  32,00 €
Express-Reisepass mit 48 Seiten 54,00 €

 

Aufenthaltsbescheinigung

Wenn Sie gegenüber Behörden und anderen Stellen nachweisen müssen, dass Ihre Adresse aktuell ist, kann neben der Vorlage des Personalausweises eine Aufenthaltsbescheinigung verlangt werden. In der Aufenthaltsbescheinigung sind der vollständige Vor- und Nachname, der Geburtsname, das Geburtsdatum und der Geburtsort, die gespeicherte Staatsangehörigkeit, der Familienstand und die aktuelle Adresse angegeben.
Die Bescheinigung wird am Wohnort ausgestellt und kostet 3,00 €.

Führungszeugnis

Ein Führungszeugnis ist in den verschiedensten Lebenslagen vorzulegen, beispielweise bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz, für die ehrenamtliche Jugendarbeit oder vor der Aufnahme einer speziellen Gewerbetätigkeit. Aus dem Führungszeugnis sind etwaige strafrechtliche Verurteilungen zu ersehen, soweit sie nach dem Bundeszentralregistergesetz in ein Führungszeugnis aufzunehmen sind.
Das Führungszeugnis kostet 13,00 € und kann sowohl auf dem Rathaus als auch online beantragt werden. Für den Online-Antrag benötigen Sie den neuen Personalausweis mit aktiver Online-Ausweisfunktion und ein passendes Kartenlesegerät. Auf diese Weise kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt. Ausländische Mitbürger, die keinen deutschen Personalausweis besitzen, können in gleicher Weise die entsprechende Funktion ihres elektronischen Aufenthaltstitels nutzen.