2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!

Unsere Gemeinde ist für das Projekt „Der Ländliche RAUM für Zukunft“ ausgewählt worden. Uns bietet sich damit die Möglichkeit einen ganzheitlichen Zukunftsprozess anzustoßen.

Das landesweite Projekt „Der Ländliche RAUM für Zukunft“ wurde durch das Bündnis Ländlicher Raum Baden-Württemberg initiiert. Dies ist ein Zusammenschluss von 16 Verbänden im Land. Sie stehen für Wirtschaft, Handwerk, Kirchen, Sozialverbände und Gemeindevertretung.

So wie das landesweite Bündnis soll auch in unserer Gemeinde ein Bündnis entstehen, das unseren RAUM für die Zukunft gestaltet. Für dieses Projekt ist ausdrücklich die Expertise der Wirtschaft, des Handwerks, der Dienstleistungsbranche, der Kirchen- und Sozialverbände gefragt. Darüber hinaus haben Sie alle als Bürgerinnen und Bürger ihre eigene Vorstellung der Zukunft unserer Gemeinde und können diese einbringen.

Damit es keine Vorstellungen bleiben, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diesen Zukunftsprozess starten. Der Prozess beinhaltet drei Elemente:

→ In einem Auftaktdialog wird das Projekt und die Herangehensweise vorgestellt.
→ In vier Themenworkshops werden Schwerpunkte vertieft.
→ In der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit diesem extern moderierten, zielgerichteten Prozess starten wir. Ziel ist es eigene Lösungsansätze zu formulieren und Ideen zu entwickeln, die wir im Anschluss an diesen Prozess gemeinsam umsetzen.

Gemeinsam mit Vertretern des Gemeinderates, der örtlichen Vereinen und Firmen sowie Bürger*innen und Bürgermeisterin Kunz wurden bei der Auftaktveranstaltung am 4. November 2021 die Themen der nun folgenden vier Workshops erarbeitet.

Diese sind:
Am 25.10.: Bildung, Betreuung, Soziales, Gesundheits-und Pflegeversorgung
Am 15.11.: Einzelhandel und Gewerbe
Am 25.11.: Wohnen
Am 2.12.:   Mobilität und Digitalisierung

In den Workshops werden die Themen nun unter fachlicher Anleitung vertieft und zielgerichtet geleitet. Für die Workshops suchen wir noch weitere Interessierte und engagierte Bürger. Bei Interesse melden Sie sich gerne im Rathaus (E-Mail: Gemeinde@Zaberfeld.de oder Tel: 07046/9626-31).

Bringen Sie Ihre Fachkenntnisse und Ihr Wissen ein! Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zum Projekt „Der Ländliche Raum für Zukunft“ sowie die Ergebnisse aus anderen Gemeinden/Städten finden Sie unter www.laendlicher-raum-bw.de.