2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!

Corona-Virus

Sehr geehrte Mitbürger*Innen,

auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie.
Die Gemeinde Zaberfeld appelliert an all ihre Bürger*Innen sich an die beschlossenen Maßnahmen zu halten.

Bleiben oder werden Sie gesund!
Ihre Gemeinde Zaberfeld

Nachfolgende Informationen werden schnellst möglichst aktualisiert.
Wir bitten um Verständnis, dass die Aktualisierung aufgrund der dynamischen Lage erst nach Bekanntgabe und Veröffentlichung der endgültigen Verordnungen etc. werktags erfolgen kann.

Corona-Verordnung

Mit Beschluss vom 23. November 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 24. November 2021 in Kraft.

Weitere Informationen über die Corona-Pandemie finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Bundesgesundheitsministerium

Landesregierung Baden-Württemberg

Landratsamt Heilbronn

Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Verschärfte Regeln für nicht Immunisierte ab Mittwoch, 24. November 2021

Seit Mittwoch, 24. November 2021, gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona Verordnung mit strengeren Regel für nichtgeimpfte und nichtgenesene Personen. Diese hat auch Auswirkungen auf den Landkreis Heilbronn. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis am zweiten Tage in Folge den Wert von 500 überschritten hat, gelten ab Mittwoch, den 24. November 2021 schärfere Regeln für nicht immunisierte Personen im Landkreis. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht. Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 500 liegen, können diese Maßnahmen wieder aufgehoben werden. 

Ab sofort gilt für Nichtgeimpfte und Nichtgenesene eine Ausgangsbeschränkung von 21 bis 5 Uhr (Ausnahme bei Vorliegen triftiger Gründe, unter anderem Berufsausübung, Besuch von Ehegatten oder Lebenspartnern und Spazierengehen / körperliche Bewegung allein im Freien). Im Einzelhandel gilt in diesem Fall grundsätzlich 2G (Ausnahme: Grundversorgung).

Die neuen Regeln der Corona Verordnungen sehen außerdem eine zusätzliche vierte Stufe, die Alarmstufe II mit 2G+, vor. So gelten bei Veranstaltungen und in Diskotheken zukünftig 2G+, ebenso für bestimmte körpernahe Dienstleistungen. Das bedeutet, nur noch Geimpfte und Genesene, die zusätzlich getestet wurden, können teilnehmen. Für den Friseurbesuch bleibt es allerdings bei 3G, nicht immunisierte Personen benötigen dabei allerdings einen PCR-Test. Bei Veranstaltungen ist eine Kapazitätsbegrenzung von 50 % vorgeschrieben.

Alle Informationen zur neuen Corona Verordnung und eine Übersicht, welche Betriebe zur Grundversorgung zählen, sind auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/ abrufbar.

Aktuelle Zahlen für alle Landkreise in Baden-Württemberg veröffentlicht das Ministerium für Soziales und Integration täglich.

→ Hier geht es zu den aktuellen Zahlen!

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Heilbronn und in den Städten und Gemeinden finden Sie

hier!

Infizierte, Verdachtsfälle und Kontaktpersonen

Positiv auf das Coronavirus getestete Personen werden nicht mehr routinemäßig kontaktiert (Stand Nov. 2021)

Die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg konzentrieren sich künftig noch stärker auf größere Ausbruchsgeschehen und den Schutz vulnerabler Gruppen, beispielsweise in Alten- und Pflegeheimen. Das bedeutet, dass ab sofort positiv auf das Coronavirus getestete Personen nicht mehr routinemäßig von den Gesundheitsämtern kontaktiert werden. Dies gilt auch für das Gesundheitsamt des Landkreises Heilbronn. Positiv auf das Coronavirus getestete Personen erhalten auch hier künftig keinen Anruf des Gesundheitsamtes mehr. Nichtsdestotrotz gilt für sie die entsprechende Absonderungspflicht, die auch weiterhin von den Behörden kontrolliert wird.

Ab sofort gelten folgende Empfehlungen und rechtlichen Regelungen:

  • Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion sollten sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen lassen. Da derzeit ebenso viele andere Erreger kursieren, kommen auch andere Ursachen in Betracht. Testmöglichkeiten für Personen mit Corona-Symptomen sind auf der Website der Kassenärztlichen Vereinigung unter www.kvbawue.de/buerger/notfallpraxen/corona-anlaufstellen/ zu finden.
  • Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest oder PCR-Test müssen sich in häusliche Absonderung begeben. Diese beträgt in der Regel 14 Tage.

Informationen finden Sie auf der Webseite des Sozialministeriums unter www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-quarantaene/ oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter www.infektionsschutz.de/coronavirus/fragen-und-antworten/quarantaene-und-isolierung.

  • Wer keine Symptome hat und geimpft ist, kann sich nach fünf Tagen per PCR-Test freitesten und die Absonderung beenden, wenn das Ergebnis negativ ist.
  • Ungeimpfte Haushaltsangehörige von positiv getesteten Personen müssen ebenfalls für 10 Tage in Absonderung. Diese kann vorzeitig beendet werden
  • durch einen negativen PCR-Test ab Tag 5 der Absonderung, für Schülerinnen und Schüler und regelmäßig getestete Kita-Kinder genügt ein Antigen-Schnelltest,
  • durch einen negativen Antigen-Schnelltest ab Tag 7 der Absonderung.
  • Geimpfte Haushaltsangehörige von positiv getesteten Personen müssen nicht in Absonderung, sofern sie keine Symptome haben.
  • Personen, die Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, sollten Kontakte weitestgehend reduzieren und beim Auftreten von Symptomen ärztlichen Rat einzuholen und sich testen lassen.
  • Einrichtungen in denen vulnerable Personen betreut werden, sollen sich beim Auftreten von Corona-Fällen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen.

Alle wichtigen Informationen sind auch auf der Internetseite des Landkreises Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn.de/covid-19-positiv abrufbar. Fragen beantwortet auch die Corona-Hotline des Landkreises unter 07131 994-5012 (Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13:30 bis 16 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage von 12 bis 15 Uhr).

Verordnung des Sozialministeriums und des Innenministeriums zur Verarbeitung personenbezogener Daten zwischen Gesundheitsbehörden, Ortspolizeibehörden und Polizeivollzugsdienst aus Gründen des Infektionsschutzes (Corona-Verordnung Datenverarbeitung – CoronaVO Datenverarbeitung)

Hier finden Sie die Corona-Verordnung Datenverarbeitung

Orientierungshilfe für Bürger*innen

Weitere allgemeine Informationen zum Corona-Virus und zur Lage in Baden-Württemberg

  • Umfangreiche Informationen beinhaltet die Webseite des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de). Häufige Fragen werden vom Robert-Koch-Institut hier beantwortet.
  • Zur Situation in Baden-Württemberg informiert das Ministerium für Sozialen und Integration hier.
  • Informationen zur Situation im Landkreis Heilbronn erhalten Sie hier.
  • Bei Fragen oder Unklarheiten steht Ihnen auch das Zaberfelder Rathausteam zur Verfügung.


Kennen Sie schon die „AHA“ Formel? Diese steht für 1,5m Abstand halten, Hygiene, Tragen von Alltagsmasken. Die Nutzung der Corona-Warn-App ergänzt die „AHA“ Formel. Ziel der Corona-Warn-App ist es, Corona-Infektionsketten schnell zu erkennen und zu unterbrechen. Die App können Sie sich kostenlos auf Ihrem Smartphone herunterladen. Nähere Informationen gibt es unter www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app

Regelmäßiges Stoßlüften in allen privaten und öffentlichen Räumen kann die Gefahr der Ansteckung erheblich verringern. Wo freies Lüften durch Fenster und Türen nicht uneingeschränkt möglich ist, können raumlufttechnische Anlagen helfen, dass die Frischluftzufuhr erhöht und der Aerosolgehalt der Luft reduziert wird.

Corona-Impfung

Impfaktionen in Zaberfeld

Die Gemeinde Zaberfeld bietet am Dienstag, den 30.11. von 9 bis 16 Uhr eine weitere Möglichkeit zur Impfung an.

ACHTUNG NEUE ÖRTLICHKEIT:

Die Impfaktion findet in der Mehrzweckhalle Zaberfeld (In der Fuchsgrube 4) statt. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Für die Wartezeit sollten die Impfwilligen an eine warme Bekleidung und ggfls. Getränke oder Essen denken.

Es können Erst-, Zweit- und Drittimpfungen mit den Impfstoffen BionTech und Johnson&Johnson durchgeführt werden. Zur Impfung sind ein Ausweisdokument, sofern vorhanden die Krankenkassenkarte sowie den Impfpass mitzubringen.

Am Freitag, den 17. Dezember 2021 findet dann eine weitere Impfaktion in Zaberfeld statt. Hier ist eine vorherige Online-Terminvergabe notwendig.

Nähere Informationen werden zur gegebener Zeit an dieser Stelle bekanntgegeben.

Sollten Bürger*innen bereits anderweitig einen Termin für ihre Impfung haben, appelliert die Gemeinde an alle, diesen wahrzunehmen damit auch andere Menschen die Chance auf eine Impfung haben.

_____________________

Samstag, 4.12. von 9 bis 13 Uhr findet in der Hausarztpraxis Dr. Tempelfeld, Michelbacher Str. 63, Zaberfeld ebenfalls eine Impfaktion statt.
  Impfung nur mit vorheriger Online-Terminvereinbarung möglich unter:
http://allgemein-medizin.net/corona-impfsamstag

Kostenlose Testmöglichkeiten

Mit Inkrafttreten der aktuellsten Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 zum 08.03.2021 besteht neben bestimmten Personenkreisen für jede Person, die den Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland hat die Möglichkeit, sich in einem der Testcentern in Abhängigkeit der verfügbaren Testkapazitäten mindestens 1x wöchentlich kostenfrei testen zu lassen.

Aktuelle Testmöglichkeiten in Zaberfeld

Hausärztliche Praxis Dr. med. Tempelfeld (Michelbacher Str. 63, Zaberfeld):

Montag bis Freitag von 11 bis 13 Uhr nach Terminvereinbarung
(Tel. 07046/95555).
Anspruchsberechtigt ist hier jeder!

Weitere kostenlose Testmöglichkeiten

Das Testzentrum Zabergäu in Brackenheim bietet ebenfalls kostenfreie Bürgertestungen gemäß Testverordnung des Bundes an. Dieses Testangebot gilt auch für Zaberfelder Bürger.
Eine vorherige Terminvereinbarung erfolgt über
www.apo-schnelltest.de/testzentrum-zabergaeu .

Bei allen aufgeführten Testmöglichkeiten werden PoC-Antigen-Tests (Schnelltests) durchgeführt.

Kommunales Testzentrum

Für alle Bürger*innen der Gemeinde Zaberfeld bestand bereits seit Ende März im kommunalen Testzentrum (Bürgerhaus Leonbronn) ein kostenfreies Testangebot.
Die Testungen wurden einmal wöchentlich (mittwochs) durchgeführt. Aufgrund der stark rückläufigen Terminbuchungen, wurde das Testangebot nun vorläufig eingestellt.

Wichtige Informationen für Reiserückkehrer sowie Grenzpendler und -gänger

Sie planen eine Reise ins Ausland oder haben diese bereits gebucht?
Sie sind Grenzpendler oder -gänger?
Die Gemeinde Zaberfeld gibt hierzu Hinweise, welche Sie zwingend beachten müssen.

Wer in die Bundesrepublik Deutschland einreist und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvarianten-Gebiet aufgehalten hat, ist grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich nach seiner Einreise auf direktem Weg in seine Haupt- oder Nebenwohnung oder in eine andere, Absonderung ermöglichende Unterkunft zu begeben und sich dort häuslich abzusondern.

Ausnahmen von der Absonderungspflicht finden Sie unter § 4 Absatz 2 sowie § 6 der Coronavirus-Einreiseverordnung - CoronaEinreiseV.

Die als Hochinzidenzgebiete und Virusvarianten-Gebiete eingestuften Länder und Regionen können unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete tagesaktuell eingesehen werden.

Ihre Einreise melden Sie bitte digital unter
www.einreiseanmeldung.de 
an.

Sicherheitshinweis

Derzeit sind betrügerische Webseiten zur Einreiseanmeldung im Umlauf. Die Betreiber der Webseiten täuschen vor, die digitale Einreiseanmeldung für Reisende vorzunehmen und die Daten an die Behörden zu übermitteln; für die Dienste wird eine Gebühr verlangt.  

Bitte benutzen Sie für die digitale Einreiseanmeldung ausschließlich die Webseite www.einreiseanmeldung.de. Die Anwendung ist für Sie kostenlos. Nur die durch diese Webseite generierten Nachweise der digitalen Einreiseanmeldung werden bei Kontrollen akzeptiert.

Wo kann ich mich testen lassen?
Hier finden Sie in unserer Nähe Teststationen!

Alle vollständigen und aktuellsten Verordnungen sowie weitere Informationen finden Sie hier:

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie auch stets aktuell auf folgender Seite:


Bei Fragen oder Unklarheiten stehen Ihnen
Frau Stuber (Tel.: 07046/9626-31) oder in Vertretung Frau Siedler (Tel.: 07046/9626-12) der Gemeindeverwaltung Zaberfeld zur Verfügung.

Infos zum Betrieb von Kitas, Schulen, öffentliche Einrichtungen/Gebäude, Spiel- und Bolzplätze, Bücherei und zum Rathaus

Aktuelle Informationen, Pressemitteilungen und vieles mehr finden Sie stets auf der Seite des Kultusministeriums Baden-Württemberg:
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Corona

...sowie:
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

Aufgrund der dynamischen Lage, erhalten Sie derzeit ausschließlich über die jeweilige Einrichtung alle wichtigen Informationen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die betroffene Einrichtung und sehen Sie von Anfragen an das Rathaus-Team ab. Vielen Dank!

Aktuelle Informationen finden Sie auch stets über die zuvor aufgeführten Links des Kultusministeriums Baden-Württemberg (↑).

Öffentliche Spielplätze geöffnet

Die Spielplätze in der Gemeinde Zaberfeld dürfen eingeschränkt genutzt werden.

Folgendes ist zu beachten:

  • Einhaltung Mindestabstand zu anderen anwesenden Familien / Eltern.
  • Ansammlungen sind nur gemäß der aktuellen Corona-Verordnung zulässig.
  • Sie fühlen sich krank? Weisen typische COVID-19 Symptome auf? Dann gilt für Sie ein Zutrittsverbot!
  • Achten Sie beim Benutzen dieser Anlage auf die allgemeinen Hygieneregeln.

Wir appellieren an die Vernunft und das Verantwortungsbewusstsein der Erwachsenen, dass diese Regeln uneingeschränkt beachtet und eingehalten werden. Verstöße gegen die aktuell geltende Corona-Verordnung werden mit Ordnungswidrigkeiten geahndet.
________________________________________________________________

Bolzplätze und Kleinspielfeld 
Aktuelle Regeln...

Zaberfelder Bücherei

Hier erfahren Sie mehr!

Rathaus geschlossen

Angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie in den vergangenen
Tagen ist das Rathaus ab Montag, 29. November 2021 bis auf Weiteres wieder geschlossen und nur für wichtige und unaufschiebbare Angelegenheiten zu den üblichen Sprechzeiten besetzt. Bitte wenden Sie sich in allen Angelegenheiten telefonisch oder per E-Mail an den jeweiligen Sachbearbeiter oder rufen Sie uns über die Zentrale (Tel. 07046/9626-0) an, um einen Termin
zu vereinbaren. Bitte beachten: Aus Sicherheits- und Hygienegründen
können wir Ihr Anliegen leider nicht ohne vorherige Terminvereinbarung
bearbeiten.
Bitte haben Sie Verständnis für diese Vorgehensweise und tragen Sie dazu bei, dass die weitere Verbreitung des Corona-Virus eingedämmt wird.

Hilfsangebote für ältere und kranke Menschen

SOLIDARITÄT wird in Zaberfeld großgeschrieben.
Bürger*innen und Institutionen bieten für ältere und kranke Menschen einen Einkaufsservice an. Sollten Sie zur Corona-Risikogruppe gehören, bitten wir Sie nicht mehr persönlich einkaufen zu gehen, sondern das Angebot der Ehrenamtlichen anzunehmen!

Wir bedanken uns herzlich bei allen Bürger*innen unserer Gemeinde sowie den Institutionen für ihre Solidarität und Hilfsbereitschaft! Es ist schön zu sehen, wie die Bevölkerung in einer solchen Krisen-Zeit zusammenhält.

  • Pfadfinder Mittleres und Oberes Zabergäu - Schwäbische Toskana
    Ihr Motto: „leben in tätiger Solidarität“. Um insbesondere für die Risikogruppen die Ansteckungsgefahr zu minimieren, bieten die Pfadfinder ihren Dienst an. Ihr Einkaufservice richtet sich an ältere Menschen, immunschwache und kranke Personen aus Michelbach und Zaberfeld.

    Bei Interesse melden Sie sich bitte unter:
    (07046) 88 23 55 bei Fam. Weißenberger
    Die Pfadfinder bitten Sie trotzdem sich an die allgemeinen Hygienevorschriften zu halten und alles, was möglich ist, gründlich abzuwaschen.

  • SPD Heilbronn Stadt/Land und den Jusos Heilbronn
    Kontaktdaten: Tel. 0159/05564825 (auch über Whatsapp erreichbar) oder E-Mail: einkaufshilfe-heilbronn@web.de
  • Diakonie-/ Sozialstation
    Steht Ihnen für allgemeine Fragen in Sachen Pflege und häuslicher Versorgung/Unterstützung gerne zur Verfügung. Tel. 07135/98610
Wichtige Informationen für Gewerbebetreibende/Gastronomen

Informationen für Unternehmen und Beschäftigte finden Sie stets aktuell hier:

Landesregierung Baden-Württemberg

Handwerkskammer Heilbronn-Franken:
Hotlines: 07131 791-177, -178 sowie -179
www.hwk-heilbronn.de

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken:
Hotline: 07131 / 9677-111
www.heilbronn.ihk.de

Hotel- und Gaststättenverband
DEHOGA Baden-Württemberg e.V.:
Telefon: 0711 / 61988-0
www.dehogabw.de

Maskenpflicht

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht finden Sie hier:
Landesregierung Baden-Württemberg
oder:
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Wichtige Telefonnummern


Bei Fragen rund um konkrete Verdachts- oder Krankheitsfälle oder zur Kontaktpersonenermittlung:

Gesundheitsamt Heilbronn -  Telefonnummer: 07131 994-100
Erreichbarkeit: Montag - Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag - Donnerstag von 13:30 bis 16 Uhr

Bei allgemeinen Fragen zu Infektionen mit dem Corona-Virus, dem Krankheitsbild und Quarantänemaßnahmen: Corona-Hotline - Telefonnummer 07131 / 994-5012
Erreichbarkeit: Montag - Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13:30 bis 16 Uhr sowie am Wochenende in der Zeit von 12 bis 15 Uhr.

Für medizinische Fragen, beim Auftreten von Symptomen und für Tests auf COVID-19:
Ihr Hausarzt oder außerhalb der Praxiszeiten der ärztliche Bereitschaftsdienst Tel.Nr.: 116117

Corona-Hotline in vier Fremdsprachen
Die Corona-Hotline des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration ist seit dem 5. November auch in vier Fremdsprachen erreichbar. Unter der Nummer 0711 410 11160 können sich Ratsuchende in den Sprachen Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch an die Hotline wenden. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar.
Die Corona-Hotline informiert bei Fragen rund um das Thema Coronavirus. Dies sind zum Beispiel Fragen bei Unklarheiten zu Tests und Testpflicht, Quarantäne, zum Impfen, zur Einreise nach Baden-Württemberg oder andere aktuelle Regelungen.
Die Hotline ist auf Deutsch erreichbar unter der Nummer 0711 904 39555.
Für gehörlose Menschen steht die Hotline von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr als Video-Chat zur Verfügung.