Icon Leichte Sprache

Leicht

Icon Translate

translate

See-Ampel

Icon Navi

Navigation

> „RSG on stage“ – die Realschule Güglingen zeigt sich 2024 wieder auf der Bühne

Realschule Güglingen

Alle aktuellen Nachrichten rund um Zaberfeld

Realschule Güglingen | 14.05.2024

„RSG on stage“ – die Realschule Güglingen zeigt sich 2024 wieder auf der Bühne

Auch im Jahre 2024 stellte die Realschule Güglingen mit der Veranstaltung „RSG on stage“ wieder ein Programm auf die Beine, das sich sehen ließ. Am Dienstagabend, dem 07.05.2024 öffneten sich die Türen der Herzogskelter Güglingen und die verfügbaren Plätze füllten sich rasch. Inzwischen hat es sich wohl herumgesprochen, dass man schon vor Beginn des Programms bei Drinks und Häppchen der Catering-AG einem entspannten Abend entgegenblicken kann. – Und dann hieß es: „Bühne frei für RSG on stage!“

Die Begrüßung und Moderation durch den Abend übernahmen die drei fröhlichen Moderatorinnen Stephanie, Ida und Lara aus Klasse 9. Sie gaben jeweils kurze Ein- und Überleitungen vom einen zum anderen Programmpunkt. Und schon ging’s los mit dem Unterstufenchor und dem Nena-Song „99 Luftballons“. Bereits beim zweiten Lied des Unterstufenchores „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ swingte das Publikum mit und der Chor überraschte durch einige Soloeinlagen einzelner Sänger. Dann folgte eine Bändertanz-Choreographie, die von einer Sportgruppe der Klassen 7cd dargeboten wurde. Zum Glück verhedderte sich niemand in diesem Meer aus bunten Bändern.

Es folgte ein ganzer Strauß aus humorvollen Theaterszenen der Theater-AG, die alle unter dem Titel „Café- bzw. Restaurantszenen“ angekündigt waren und mit viel Wortwitz und natürlich dramaturgisch völlig überspitzt und mit entsprechend humorvoller Darbietung „gewürzt“ jeweils in eine satte Pointe mündeten. Die Darstellerinnen waren wie gewohnt sehr engagiert bei der Sache, gut trainiert von Lehrerin Dorothe Will-Blechschmitt und zusätzlich gecoacht von der Profi-Theaterfrau Jasmin Röckel vom Kinder- und Jugendtheater Heilbronn. Und weiter ging es im Programm mit dem Oberstufenchor. Die total engagierten Sängerinnen trugen mit glockenhellen Stimmen zuerst den Song „Fixe you“ und anschließend den Song „Lemon tree“ vor. Und bei „Dancing Queen“ von ABBA kochte dann die Halle. Hinein in den Jubel nach diesem Auftritt verstärkten die Lehrkräfte des Kollegiumschores nun den bereits stehenden Chor und gemeinsam begeisterten sie das Publikum mit dem Lied „Thank you for the music“ – und man spürte überall, dass Musik „uns daran erinnert, wie schön das Leben ist“, wie es sehr nett in der Anmoderation formuliert worden war. Und dann zeigte die Tanz-AG mit ihrem Auftritt ihr Können. Zu flotten Rhythmen zauberten sie ein buntes Farbenmeer auf die Bühne und rockten so den Saal.

Zwischen den vielerlei Programmpunkten und Moderationen kam diesmal als Überraschungscomedian von der kleinen Seitentribüne herab eine neue Figur zum Einsatz: Mit mal mehr, mal weniger versuchsweise schwäbisch-badischem Slang kommentierte die „80-Jährige Hannelore“ das, was auf der Bühne zu sehen war. Seraphina (Klasse 9) spielte ihre Rolle sehr überzeugend und erzeugte beim Publikum den einen oder anderen kräftigen Lacher.

Und dann sammelte sich alles, was an diesem Abend singen konnte, zum letzten großen Finale auf der Bühne: Gemeinsam stimmten der Unterstufen-, der Oberstufen- und der Kollegiums-Chor mit den Musikern und der Tanz-AG den RSG-Schulsong an mit dem eingängigen Refrain: „RSG – das sind wir – … wir alle sind das Herz der RSG!“ Diesmal war der Text des Schulsongs noch um zwei Textpassagen erweitert worden: Zuerst fügte das HERZ-Team der RSG eine zusätzliche Strophe ein und dann wurde – ganz im Sinne internationaler Völkerverständigung – noch eine Strophe auf Französisch gesungen, die wohl auf der Frankreich-Fahrt von den Gastgebern der französischen Partnerschule beigesteuert worden war. Was für ein Auftritt! Dabei musste sich manch einer – von Beteiligten bis Zuhörenden – die eine oder andere Träne verdrücken. Zum Abschluss gratulierte Schulleiterin Stahl zu diesem gelungenen Abend und zeigte sich sichtlich bewegt bei ihren Dankesworten an die Mitwirkenden, die mit Blumen und kleinen Aufmerksamkeiten und vor allem mit viel Applaus für ihr Engagement belohnt wurden. (EH)