Icon Leichte Sprache

Leicht

Icon Translate

translate

See-Ampel

Icon Navi

Navigation

Seen

Für die atemberaubende Landschaft und die ökologische Vielfalt in Zaberfeld tragen auch die drei Seen Ehmetsklinge, Katzenbachsee und Michelbachsee bei.
Obwohl alle drei für den Hochwasserschutz ausgebaut wurden, bieten sie einen erlebenswerten Erholungsraum.

Die beiden Seen Ehmetsklinge (Zaberfeld) und Katzenbachsee (Pfaffenhofen) erfreuen sich weit über die Region hinaus großer Beliebtheit.
Die Wasserqualität wird laufend überwacht.

Stausee Ehmetsklinge

Zwischen Zaberfeld und Leonbronn führt eine Straße zum Naturparkzentrum und zum Stausee Ehmetsklinge. Die Terrasse des Seekiosk lädt ganzjährig zum Verweilen ein und versorgt Sie mit kühlen Getränken, Eis und vielem mehr. Wer Lust auf eine Fahrt über die Ehmetsklinge mit einer der Tretboote hat, kann über die Sommerzeit eines der Boote mieten. Parkplätze für Gäste befinden sich direkt an der Landstraße L 1103 oder hinter der Grillhütte und für Motorradfahrer gleich unterhalb des Naturparkzentrums.
Das Hochwasserrückhaltebecken wird vom Wasserverband Zaber betrieben. Die Benutzung der Ehmetsklinge durch Badegäste und Erholungssuchende wird durch eine Polizeiverordnung geregelt. Beispielsweise gibt es für das Baden und das Ausführen von Hunden rund um die Ehmetsklinge spezielle Regelungen. Zum Schutz der Natur und der Erholungssuchenden ist es im Schutzbereich des Stausees untersagt, Hunde ohne Leine auszuführen. Im Bereich der Liegewiese und des Steilufers (schraffierter Bereich siehe Karte) dürfen Hunde in der Zeit von 01. Mai bis 30. September überhaupt nicht mitgeführt werden.
Weitere Hinweise für Hundebesitzer
Des Weiteren weisen wir auf unsere allgemeine Polizeiverordnung hin.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, steht Ihnen unser Ordnungsamt, Frau Siedler gerne zur Verfügung.
Erholungssuchende und Badegäste müssen keinen Eintritt für den Besuch der Ehmetsklinge bezahlen. Vom 01.05. bis 30.09. erhebt die Gemeinde allerdings Parkgebühren. Die Benutzungs- und Entgeltordnung für die Parkplätze des Hochwasserrückhaltebeckens „Ehmetsklinge“ vom 21.03.2023 finden Sie → hier.

Im Zeitraum vom 01. Mai bis einschließlich 30. September sind alle öffentlichen Parkplätze an der Ehmetsklinge gebührenpflichtig. Bitte denken Sie daran ein Parkticket zu lösen.
Die Parkplätze werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert und Ordnungswidrigkeiten geahndet.
Weitere Informationen finden Sie in der Benutzungs- und Entgeltordnung ↑.

Bei uns gibt "Oma Frieda" den Ton an

Mit einer tollen gestalterischen Variante weg von reinen Verbotsschildern, die viele schon gar nicht mehr wahrnehmen, werden Besucher*innen seit 2022 an unserer Ehmetsklinge mit einer neuen Beschilderung darauf aufmerksam gemacht, was erlaubt ist und was nicht. Die Gemeinde möchte damit die Verbotstatbestände der Polizeiverordnung visualisieren, um so eine bessere Wahrnehmung durch die Besucher*innen zu erreichen.

Die Idee von „Oma Frieda“, sowie dem Beschilderungskonzept stammte von dem Designer Götz Schwarzkopf, Face Design aus Kirchheim. Mit „Oma Frieda“, grauhaarig mit Dutt und einem altmodischen Rock, hatte sich Herr Schwarzkopf ein Konzept überlegt, um die Besucher mit Humor und interessanten Schildern ansprechender zu informieren. Den Namen Frieda hatte er von „Frieden“ abgeleitet. Und Oma deshalb, weil man ihr Respekt entgegenbringt und sie wiederrum Sicherheit vermittelt.

Haben Sie unsere „Oma Frieda“ an der Ehmetsklinge bereits entdeckt?!

 

Ehmetsklinge: Unsere Liegewiese soll Kippen frei werden

Gemeinde Zaberfeld setzt künftig auf kostenfreie „Klick-Klack“-Taschen-Aschenbecher

Am Bodensee wird das Konzept bereits seit vielen Jahren erfolgreich umgesetzt. Nun gibt es die kostenfreie „Klick-Klack“-Taschen-Aschenbecher mit Unterstützung des Kioskpächters Peter Dzieciol auch ab sofort an unserer Ehmetsklinge. Seit vielen Jahren versucht dieser bereits mit Dosen den Zigarettenstummeln am See den Kampf anzusagen.

Erhältlich sind die Aschenbecher kostenlos ab 18 Jahren zu den Öffnungszeiten des Kiosks.

Nicht nur der Umwelt zu liebe sollten Kippen, Müll und ähnliches nicht einfach in der Landschaft zurückgelassen werden. Auch können in den heißen Sommermonaten nicht richtig ausgedrückte Zigarettenstummel zu einer großen Gefahr für Mensch und Tier werden. Das Grillen, Feuer machen oder das Aufstellen und benutzen von Wasserpfeifen ist bereits seit vielen Jahren gemäß unserer Polizeiverordnung verboten.

Die wirklich Hippen schnippen keine Kippen! 
Den Schutz unserer Umwelt sieht die Firma British American Tobacco als einen wichtigen Teil ihrer unternehmerischen Verantwortung. Daher bieten sie in Deutschland erwachsenen Rauchern seit 2007 handliche Taschenaschenbecher an. Sie haben dem Problem des Litterings (Abfall) durch Zigarettenstummel auf der Straße den Kampf angesagt. Ihr sogenannter „Klick-Klack“-Aschenbecher hilft dabei, die Umwelt sauber zu halten. Vor allem für unterwegs ist er bestens geeignet – etwa auf der Straße, am Strand oder auch bei Events. Hat die kleine Dose ausgedient, kann sie umweltgerecht entsorgt werden: Sie besteht zu 100 Prozent aus Weißblech und ist vollständig recycelbar. 

Wussten Sie das?
Ein einziges lässiges Wegschnipsen sorgt für mindestens 10 Jahre Müll. So lange dauert die Zersetzung eines einzigen Zigarettenstummels. Bei ungefähr 4,5 Billionen, ausgeschrieben 4.500.000.000.000, unsachgemäß entsorgten Zigaretten kommt da einiges zusammen. Laut der WHO machen sie sogar 30 bis 40 % des Gesamtmülls aus, der an Stränden und in Städten/Gemeinden gesammelt wird. Ein anderer Teil wiederum landet in den Gewässern der Erde, wo die darin enthaltenen Giftstoffe freigesetzt werden.

  • Zigarettenfilter sind aus Plastik und benötigen ca. 15 Jahre um sich vollständig zu zersetzen.
  • Eine einzige Kippe verseucht bis zu 60 Liter Wasser.
  • Kippen enthalten bis zu 4.000 verschiedene Giftstoffe, die durch Regen herausgewaschen werden und so in Flüsse, Meere und auch in unser Grundwasser gelangen können.
  • Die Filter können für spielende Kleinkinder lebensgefährlich sein, wenn diese in den Mund genommen und verschluckt werden.

Wir freuen uns über alle Raucher*innen, die gerauchte Zigaretten im Taschenaschenbecher sammeln und am nächsten Mülleimer im Restmüll entsorgen! Bitte achten Sie darauf, dass die Zigarette vollständig aus ist.

See-Ampel Ehmetsklinge

See-Ampel Ehmetsklinge

Unser schön gelegenes Hochwasserrückhaltebecken Ehmetsklinge in Zaberfeld ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Vor allem an warmen Tagen ist die Ehmetsklinge stark frequentiert.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die sogenannte „See-Ampel“ ins Leben gerufen. Die „See-Ampel“ zeigt Ihnen täglich rund um die Uhr den aktuellen Stand über freie Parkplätze und Zutrittsmöglichkeiten zum See an.

Wir empfehlen stets vor Ihrem Besuch einen kurzen Blick auf die „See-Ampel“ zu werfen, um eine unnötige Anfahrt zu vermeiden.

Was bedeuten die jeweiligen Farben?
Grün: Parkplätze und Zutritt frei!
Gelb: Aufgrund der aktuellen Wettervorhersage, rechnen wir mit einem großen Besucherandrang, wodurch die Parkplätze schnell belegt sein werden.
Rot: Parkplätze belegt / Bitte vermeiden Sie die Anfahrt zum See!

Welcher Status gilt aktuell?
Der größere Kreis zeigt Ihnen stets den aktiven Status an.

Ist die „See-Ampel“ auf Rot geschaltet, bitten wir Sie von einer Anfahrt zum See abzusehen. Ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt.

Katzenbachsee (Pfaffenhofen)

Bereits auf der Gemarkung der Gemeinde Pfaffenhofen gelegen, befindet sich der zweite See bei Zaberfeld. Inmitten des Waldes hat sich hier ein naturnaher See gebildet, der sich großer Beliebtheit erfreut. Besucher können sich durch einen Imbiss am Kiosk stärken oder die Grillstelle nutzen, um sich selbst zu versorgen. Die Benutzungsordnung zum Katzenbachsee finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde Pfaffenhofen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Pfaffenhofen.

Daten für den Katzenbachsee werden geladen …

See-Ampel Katzenbachsee

Michelbachsee

In einer naturbelassenen Landschaft bettet sich der Michelbachsee in die Talsohle nordöstlich des Spitzenbergs. Genährt wird der See durch den Michelbach, der dem Teilort Michelbach seinen Namen gegeben hat. Der im Natur- und Landschaftsschutzgebiet liegende Michelbachsee ist ein natürliches Refugium. Das Baden ist daher nicht erlaubt. Trotzdem lohnt sich ein Besuch um die herrliche Idylle zu genießen.

Impressionen der drei Seen

  • Ehmetsklinge

    © Gemeinde Zaberfeld - Ehmetsklinge
  • Naturschutzsee Michelbachsee

    © Gemeinde Zaberfeld - Michelbachsee
  • Katzenbachsee

    © Gemeinde Zaberfeld
  • Ehmetsklinge - Skulptur "Die Wächterin"

    © Gemeinde Zaberfeld - Ehmetsklinge
  • Luftbild Naturschutzsee Michelbachsee

    © Gemeinde Zaberfeld
  • Katzenbachsee

    © Gemeinde Zaberfeld
  • Vom Seenweg mit Blick auf den Stausee Ehmetsklinge

    © Gemeinde Zaberfeld
  • Luftbild Ehmetsklinge

    © NZT - Fotograf Christian Ernst