2218 ha Naturpark Stromberg-Heuchelberg pur!

Seen

Unser schön gelegenes Hochwasserrückhaltebecken Ehmetsklinge in Zaberfeld ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Vor allem an warmen Tagen ist die Ehmetsklinge stark frequentiert.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die sogenannte „See-Ampel“ ins Leben gerufen. Die „See-Ampel“ zeigt Ihnen täglich rund um die Uhr den aktuellen Stand über freie Parkplätze und Zutrittsmöglichkeiten zum See an.

Wir empfehlen stets vor Ihrem Besuch einen kurzen Blick auf die „See-Ampel“ zu werfen, um eine unnötige Anfahrt zu vermeiden.

Was bedeuten die jeweiligen Farben?
Grün: Parkplätze und Zutritt frei!
Orange: Aufgrund der aktuellen Wettervorhersage, rechnen wir mit einem großen Besucherandrang, wodurch die Parkplätze schnell belegt sein werden und kein Zutritt zum See mehr möglich ist.
Rot: Parkplätze belegt / Kein Zutritt zum See mehr möglich!

Welcher Status gilt aktuell?
Der größere Kreis zeigt Ihnen stets den aktiven Status an.

Ist die „See-Ampel“ auf Rot geschaltet, bitten wir Sie von einer Anfahrt zum See abzusehen. Ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt.

See-Ampel Ehmetsklinge

+++ Aktuelles +++

Arbeitsgruppe stellt sich hinter Badesee-Konzept

Pressemitteilung / → Managementkonzept

Parkgebühren ab August 2021

Pressemitteilung

Neue Polizeiverordnung im Gemeinderat beschlossen

Pressemitteilung

Verstärkte Polizeipräsenz am Wochenende

Pressemitteilung

Für die atemberaubende Landschaft und die ökologische Vielfalt in Zaberfeld tragen auch die drei Seen Ehmetsklinge, Katzenbachsee und Michelbachsee bei. Obwohl alle drei für den Hochwasserschutz ausgebaut wurden, bieten sie einen erlebenswerten Erholungsraum.

Die beiden Seen Ehmetsklinge und Katzenbachsee erfreuen sich weit über die Region hinaus großer Beliebtheit. Die Wasserqualität wird laufend überwacht und ist mit "ausgezeichnet" bewertet.

Stausee Ehmetsklinge

Zwischen Zaberfeld und Leonbronn führt eine Straße zum Naturparkzentrum und zum Stausee Ehmetsklinge. Die Terrasse des Seekiosk lädt ganzjährig zum Verweilen ein und versorgt Sie mit kühlen Getränken, Eis und vielem mehr. Wer Lust auf eine Fahrt über die Ehmetsklinge mit einer der Tretboote hat, kann über die Sommerzeit eines der Boote mieten. Parkplätze für Gäste befinden sich direkt an der Landstraße L 1103 oder hinter der Grillhütte und für Motorradfahrer gleich unterhalb des Naturparkzentrums.
Das Hochwasserrückhaltebecken wird vom Wasserverband Zaber betrieben. Die Benutzung der Ehmetsklinge durch Badegäste und Erholungssuchende wird durch eine Polizeiverordnung geregelt. Beispielsweise gibt es für das Baden und das Ausführen von Hunden rund um die Ehmetsklinge spezielle Regelungen. Zum Schutz der Natur und der Erholungssuchenden ist es im Schutzbereich des Stausees ganzjährig untersagt, Hunde ohne Leine auszuführen. Im Bereich der Liegewiese und des Steilufers (schraffierter Bereich siehe Karte) dürfen Hunde in der Zeit von 15. Mai bis 15. September überhaupt nicht mitgeführt werden.
Weitere Hinweise für Hundebesitzer
Des Weiteren weisen wir auf unsere allgemeine Polizeiverordnung hin.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, steht Ihnen unser Ordnungsamt, Frau Siedler gerne zur Verfügung.
Erholungssuchende und Badegäste müssen keinen Eintritt für den
Besuch der Ehmetsklinge bezahlen. Ab Anfang August 2021 erhebt die
Gemeinde aber Parkgebühren. Die Benutzungs- und Entgeltordnung für die Parkplätze des Hochwasserrückhaltebeckens „Ehmetsklinge“ vom 22.06.2021 finden Sie → hier.

Katzenbachsee (Pfaffenhofen)



Bereits auf der Gemarkung der Gemeinde Pfaffenhofen gelegen, befindet sich der zweite See bei Zaberfeld. Inmitten des Waldes hat sich hier ein naturnaher See gebildet, der sich großer Beliebtheit erfreut. Besucher können sich durch einen Imbiss am Kiosk stärken oder die Grillstelle nutzen, um sich selbst zu versorgen. Die Benutzungsordnung zum Katzenbachsee finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde Pfaffenhofen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Pfaffenhofen.

Daten für den Katzenbachsee werden geladen …

See-Ampel Katzenbachsee

Michelbachsee



In einer naturbelassenen Landschaft bettet sich der Michelbachsee in die Talsohle nordöstlich des Spitzenbergs. Genährt wird der See durch den Michelbach, der dem Teilort Michelbach seinen Namen gegeben hat. Der im Natur- und Landschaftsschutzgebiet liegende Michelbachsee  ist ein natürliches Refugium. Das Baden ist daher nicht erlaubt. Trotzdem lohnt sich ein Besuch um die herrliche Idylle zu genießen.